Tagestouren 2014

Tagestouren alphabetisch
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007


Bei den hier beschriebenen Tagestouren handelt es sich um Touren mit der Dauer zwischen 1 und 10 Stunden. Die angegebenen Zeiten sind "Bruttozeiten", also inklusive Fotografieren, Pausen, Faulenzen....... Die reinen Gehzeiten sind meist wesentlich kürzer, hängen aber in vielen Fällen natürlich von der Tagesverfassung ab.

Himmeleck 1.11.2014
An diesem für diese Jahreszeit sehr warmen Allerheiligentag, passte nahezu alles zusammen, bis auf das, dass meine Kamera während der Tour streikte. Recht steil aber kurz ist der Aufstieg zum Himmeleck, das ein phantastisches Panorama bietet, vor allem bei winterlichen Bedingungen.
Anfahrt: Wien - Kalwang - Unterwald - Alpengasthof Jansenberger

Knoflebenhütte am 11.10.2014
Traumhafte Herbsttour mit Andrea und Karl von Payerbach durch die Eng
Anfahrt: Wien - Gloggnitz - Payerbach
Wegverlauf: Bahnhof Payerbach-REichenau - Eng (Mariensteig) - Knoflebenhütte und retour

Bremstein am 29.8.2014
Unscheinbarer Gipfel in den vorgelagerten Seckauer Tauern. Einfach von der Bodenhütte zu ersteigen, bietet er ein prachtvolles Panorama
Anfahrt: Wien - St. Lorenzen/Feistritz (S6) - Prankh - Untere Bodenhütte
Pano Gesäuse, Pano Seckauer Tauern

Reisalpe am 17.8.2014
Ich war zwar schon auf der Reisalpe, aber als mich Andrea und Karl nach einem Berg in Wiens Umgebung fragten, fiel mir bald dieser Gipfel ein, wo ja die Aussicht traumhaft ist.
Anfahrt: Wien - Mayerling - Hainfeld - Kleinzell - Ebenwaldhöhe
Zöberer Höhe am 8.8.2014
Ich hab einige Berichte über diesen Aussichtsberg vor der Hochschwabgruppe gelesen und alle Autoren waren begeistert von der tollen Lage. Ich kann die Berichte nur bestätigen. Der Weg von der Passhöhe Pogusch führt nahezu immer durch schattigen Wald und man hat trotzdem einige schöne Ausblicke ins Hochschwabgebiet und ins Mürztal
Anfahrt: Wien - Mürzhofen/Allerheiligen (S6) - St. Marein/St. Lorenzen- Passhöhe Pogusch
Pano Zöberer Höhe

Myrafälle bei Muggendorf am 7.8.2014
Nach den Regenfällen der letzten Tage mussten wir einfach raus und da bot sich als nahes Ziel die Myrafälle an. Obwohl wir schon öfters dort waren, beeindruckten sie uns heute besonders. Die Steiganlage ist bestens in Schuss und die Natur ist wunderschön. Auffällig war, dass sich an einem Wochentag hier ziemlich viele Besucher tumelten.
Anfahrt: Wien - Wöllersdorf (A2) - Pernitz - Muggendorf