Tagestouren 2022

Tagestouren alphabetisch
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022


Bei den hier beschriebenen Tagestouren handelt es sich um Touren mit der Dauer zwischen 1 und 10 Stunden. Die angegebenen Zeiten sind "Bruttozeiten", also inklusive Fotografieren, Pausen, Faulenzen....... Die reinen Gehzeiten sind meist wesentlich kürzer, hängen aber in vielen Fällen natürlich von der Tagesverfassung ab.

Plöckenstein und Dreiländerecke A/CZ/D am 9.11.20222

Einmal eine Tour in drei Ländern zu machen, hab ich mir diesmal vorgenommen. Es bietet sich dafür etwa der Plöckenstein an der österreichisch/tschechisch/deutschen Grenze an. Öffentlich erreicht man das Gebiet mit dem Bus bis Schwarzenberg. Für eine Herbsttour ideal, nur sollte man nicht zu spät starten, denn ab 16.30 wird's finster. Die Wege sind alle zienmlich einfach, nur der Abstieg vom Plöckenstein nach Schwarzenberg ist im oberen Teil durch große, bemooste, feuchte und abgetretene Felsblöcke ziemlich rutschig.
Also Konzentration, sonst gibt's eine unfreiwilliege Rutschpartie.

Hennesteck am 27.10.2022

Die Gegend um Annaberg und Puchenstuben kenne ich seit meiner Kindheit sehr gut, hier verbrachte ich viele aufregende Wochen bei meinen Verwandten. Der Hennesteck stand daher lange nicht in meinen Überlegungen eine Tour zu gehen - den kenne ich eh, die Anreise ist ca. 2 Stunden, die Gehzeit um 3 Stunden (das zahlt sich ja fast nicht aus...). Leider hat mich aber Mitte Oktober Corona erwischt und so brauchte ich eine kurze Tour mit ein paar hundert Höhenmetern um zu schauen, ob's eh noch geht...

Viggarspitze und Patscherkofel am 11.10.2022

Endlich eine Herbsttour! Nachdem der September am Ende vom Wetter her nicht geeignet war, passt es diesmal in Tirol und ich konnte eine gemütliche, wunderschöne Tour auf den Innsbrucker Hausberg - den Patscherkofel unternehmen. Dabei ging sich auch noch ein weiterer Gipfel - die Viggarspitze aus. Das Panorama vom Patscherkofel ist nochmals um eine Stufe höhe als das von der Viggarspitze und um diese Jahreszeit hält sich auch der Wandertourismus in Grenzen.

Pano Nordkette

Sextner Stein (Drei Zinnen Tour) am 13.9.2022

Einmal die Drei Zinnen in natura sehen und einen Gipfel in der Nähe zu besteigen war schon immer ein Wunschtraum von mir. Heute - im Zuge eines Südtirolurlaubs - ging er in Erfüllung. Die Bergwelt hier ist schon etwas Einzigartiges und mit nichts zu vergleichen. Kein Wunder, gehört doch dieser Teil der Alpen zum UNESCO - Weltkulturebe!  Insgesamt ist die Tour einfach, wenngleich meine Variante auch ziemlich lang ist.

Pano Auronzohütte, Pano Zinnen, Pano Sextner Stein

Steirische Kalkspitze am 5.9.2022

Diese Tour stand schon lange auf meiner Todo-Liste. Die Gegend um Schladming ist mein Lieblingsplatz in Österreich. Man kannmit dem Bus bis zur Usprungalm rauffahren und dann sind es noch ca. 900 Höhenmeter bis zu einem unvergleichlichen Gipfelerlebnis. Der Gipfelaufbau der Steirischen Kalkspitze setzt aber unbedingte Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus, eine I-er Stelle ist auch zu bewältigen. Der Blick auf die Giglachseen und das 360° Panorama aber sind von erster Güte!

Pano Dachstein, Pano Tauern

Rote Wand (Totes Gebirge) am 30.8.2022

Es gibt mehrere "Rote Wände" in Österreich. Die wohl bekannteste ist die im Lechquellengebirge (Vorarlberg) mit 2704m. Eine weitere kenne ich noch im Grazer Bergalnd beim Hochlantsch mit 1505m. Ich habe mir heute diejenige im Toten Gebirge über der Wurzeralm ausgesucht. Man kann mit der Standseilbahn bis auf über 1400 m fahren und dann ergibt sich eine nette Runde über die Dümlerhütte.
Die Wege sind alle gut gehbar, wenn auch im Anstieg zum Rote Wandsattel ziemlich steil und felsig, auch der Abstieg zur Dümlerhütte erfordert Trittsicherheit. Der Rest sind "normale" Wanderwege.

Hochiss am 16.8.2022

Das Rofangebirge mit der höchsten Erhebung, der Hochiss, war heute unser Ziel. Es gibt in diesem relativ kleinen Gebirge eine Vielzahl an Touren und Gipfeln, die alle Trittsicherheit und manchmal auch Schwindelfreiheit verlangen. Der Aufstieg wird einem durch die Rofanseilbahn von Maurach aus erleichtert und man startet bereits auf ca. 1800m Seehöhe. Traumhaft schön bei dieser WAnderung ist nicht nur die Bergwelt, sondern auch die Tiefblicke zum Achensee

Großer Höllkogel am 10.8.2022

Heute ist es ins Höllengebirge gegangen. Zwischen Traunsee und Attersee erhebt sich dieser Karststock und bietet mit der Seilbahn auf den Feuerkogel eine bequeme Aufstiegshilfe, die wir natürlich auch nutzten. Elisabeth war wieder so lieb und hat mich begleitet. Die Wege am Karstplateau sind zwar nicht gefährlich aber sehr steinig und felsig, also trittsicher sollte man schon sein. Dafür hat man vom Großen Höllkogel aus - dem Höchsten des Höllengebirges eine gute Rundschau - auch wenn das Wetter heute zeimlich dunstig war.

Hochlantsch am 27.7.2022

Der Hochlantsch ist mit seinen 1720m der Höchste im Grazer Bergland. Man kann entweder den Aufstieg von der Teichalm wählen oder von Mixnitz über die Bärenschützklamm (den habe ich vor 35 Jahren gemacht). Von Breitenau aus gibt es auch die Möglichkeit über einen Klettersteig den Gipfel zhu erklimmen. Der Rundweg von der Teichlam aus stand schon lange auf meiner Todo - Liste. Heute habe ich mich dafür entschieden diesen Weg zu gehen.

Schneibstein am 18.7.2022

Ich habe noch nie einen Berg in Deutschland bestiegen. Der Schneibstein erschien mir da als ein leichter Berchtensgandener Gipfel (laut Beschreibungen) sehr geeignet. Zudem kann man die Tour von Wien aus relativ bequem an einem Tag erledigen, wenn man die Jennerbahn als Aufstiegshilfe benützt.

Pano Hoher Göll, Pano Hochkönig bis Watzmann

Schneeberg und Schneebergkreuz am 3.7.2022

Diesmal habe ich mir eine gemütliche Almwanderung ausgesucht - auf den Schneeberg. Nein, nicht den in NÖ, sondern gegenüber dem Hochkönig in den Dientner Bergen gibt es einen Hügel, der genauso heißt wie Niederösterreichs höchster, der aber nicht mit der Höhe und dem alpinen Charakter konkurrieren kann. Allerdings ist das 360° Panorama vom Allerfeinsten. Man kann die Hohen Tauern über die Radstädter und Schladminger Tauern, den Dachstein das Tennengebirge und natürlich den Hochkönig und das Steinerne Meer mit den anschließenden Steinbergen bewundern.

Pano Tauern, Pano Hochkönig

Alpkogel und Erzkogel am 23.6.2022

Heute musste es wieder mal ins Gelände gehen. Der Semmering mit seinen mittleren Höhen um die 1500m war da gerade richtig. Ein paar Höhenmeter, eine gute Aussicht und passendes Wanderwetter habe ich mir erwartet. DIe Höhenmeter passten, die Aussicht nicht, das Wetter naja.....Die beiden Gipfelsind sehr nahe beieinander, am ALpkogel geht's nur unmarkiert rauf- ohne Aussicht - der Erzkogel hat ein großes Gipfelkreuz mit besserer Aussicht

 

Wiener Stadtwanderweg 10 am 21.6.2022

Der Stadtwanderweg 10 startet in Breitenlee im 22. Bezirk und führt über die Breitenleer Straße vorbei am Friedhof zum Rautenweg und dann entlang der riesigen Mülldeponie. Danach aird die S1 Schnellstraße überquert und in einem 180° Bogen geht's wieder  zurück nach Breitenlee über die Olenadergasse und die Azaleengasse.

 

Wiener Stadtwanderweg 9 am 2.6.2022

Der Stadtwanderweg 9 startet am Praterstern und verläuft über die Prater Hauptallee und die Rustenschacher Allee zum Lusthaus. Von dort über einen Bogen in die Schwarzenstock Allee zum ERnst Happel Stadion und über die Krieau zum Schweizerhaus und schließlich durch die Hauptallee wieder zum Ausgangspunkt am Praterstern zurück.

 

3 - Hüttenrunde über Hainfeld am 22.5.2022

Schon längere Zeit wollte ich diese Hüttenrunde in den niederösterreichischne Voralpen machen. Jetzt im Mai, wo die Temperaturen noch angenehm sind, passt diese Runde hervorrangend als EInstiegstour in die kommende Wandersaison. Andrea und Karl haben mich diesmal begleitet.

 

Wiener Stadtwanderweg 8 am 5.5.2022

Der Stadtwanderweg 8 führt von der Mauerbachstraße bei Vorderhainbach über die Mostalm (dauerhaft geschlossen!) und die Sophienalpe hinunter zur Rieglerhütte und wieder zurück ztum Ausgangspunkt. Es kommen durch manchens Auf und Ab doch ein paar Höhenmeter zusammen. Der Weg verläuft großteils im Wald und über Wiesenflächen und ist im Abstieg von der Sophienalpe zur Rieglerhütte ziemlich steinig.

Wiener Stadtwanderweg 7 am 8.3.2022

Der Stadtwanderweg 7 führt vom Verteilerkreis Favoriten (Altes Landgut) über den Böhmischen Prater hinunter zum Liesingbach und dem entlang wieder zurück zum Alten Landgut. Der Abschnitt vom Böhmischen Prater bis hinunter zum Liesingbach ist mir endlos lang und eher fad vorgekommen. Der Rest ist recht lieblich.

Wiener Stadtwanderweg 6 am 24.2.2022

Die Temperaturen im heurigen Februar sind wahrlich frühlingshaft. So starte ich das heurige Wanderjahr mit dem Stadtwanderweg 6 von der Rodaun über die Wiener Hütte nach Breitenfurt, dann über den Dorotheerwald in den Lainzer Tiergarten und über Kalksburg wieder zruück in die Rodaun. Sehr nett ist vor allem das erste Teilstück am Zugberg